Körperorientierte Energiearbeit

In den bisherigen Auraausbildungen stand der ganzheitliche Effekt der Heilung immer im Vordergrund. Der körperliche Aspekt ist ein Teil des Ganzen.
In dieser zweiteiligen Ausbildung werden spezifisch der Körper und die körperliche Heilung im Fokus stehen, um das bisher Erlernte und viele neue Anwendungen der energetischen Arbeit auf das Körperliche auszurichten und damit zu wirken.

Inhalte der Ausbildung werden unter anderem sein:

  • Energetische Arbeit auf Körperebene
  • Verständnis für das Wunder des Körpers und seine verschiedenen Systeme
  • Aura und Chakren in ihrer Entsprechung der Organe mit entsprechenden Funktionalitäten
  • Zusammenspiel und Integration von Körper-Aura-Lichtkörper
  • Anbindung körperlicher Strukturen ins Systemnetz der göttlichen Ordnung
  • Verbindung der Techniken zur Heilung der körperlichen Strukturen
  • Harmonisierung des Hormon- und Nervensystems
  • Heilungsmöglichkeiten von Thymusdrüse, Milz, Gehirn, Blutbild, vegetativem Nervensystems, Knochen, Muskeln, Bänder, Wirbelsäule, Fehlstellungen
  • Uvm.

Alles in diesem Kurs stammt aus langjähriger Praxiserfahrung und erfolgreicher Anwendung, so dass der Kurs körper- und praxisorientiert die Inhalte in leicht erlernbaren, harmonischen Fluss vermittelt.
Körperspezifische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Da die Ausbildung auf der Verbindung von Körper und Struktur mit der energetischen Heilarbeit aufbaut, wird die Ausbildung zu gleichen Teilen von mir und Heiko Wenig geleitet. So können alle Aspekte optimal vermittelt werden.

Die Teilnahmevoraussetzung für diese Ausbildung ist der Aurameisterkurs I und richtet sich an alle, mit Interesse an energetischer Körperheilung.

Die Anmeldung gilt verbindlich für beide Ausbildungsteile. Diese sind nicht einzeln buchbar.

Termine für 2019 folgen
Termine für Workshops unter Terminübersicht